Neubau Büro- und Entwicklungsgebäude

Firma BFFT "LK5" und "LK7"

Die Entwurfsaufgabe bestand darin, drei identische Büro- und Werkstattgebäude zu entwerfen. Die Besonderheit des Grundstücks ermöglichte nur eine zweigeschossige Bauweise. Das Gebäude besteht aus einem zweigeschossigen Bürogebäude mit vier Büroeinheiten, die jeweils einen Sozialbereich und ein Besprechungszimmer beinhalten.
Durch einen eingeschossigen Verbindungsgang wird das Werkstattgebäude erschlossen, das aus drei Hallenbereichen besteht.

Funktionsbereiche:
__Werkstätten für Fahrzeugentwicklung
__Büroflächen
__Besprechungsbereiche

Bauweise: Bürogebäude in Massivbauweise, Hallengebäude in Stahlbau mit Isopaneelverkleidung
Energetisches Konzept: Einhaltung der enev durch Unterschreitung des EEWärmG um 15%

Wir wurden durch den Bauherrn für alle Leistungsphasen inkl. der Objektüberwachung beauftragt.

Kandler Ingenieure war für die Statik zuständig, so dass alle baukonstruktiven Belange in engem Verbund erarbeitet wurden.

Leistungsphasen:
1-8
Baubeginn:
2009
Fertigstellung:
2010
Umbauter Raum:
20.178 m³
Nutzfläche:
3.684 m²
Baukosten:
je ca. 6 Mio. Euro
Tragwerksplanung:
Kandler Ingenieure